Die FWN bezieht Stellung

Liebe Leserinnen und Leser unserer Homepage.

Das Jahr 2010 geht zu Ende und die Erde dreht sich selbstverständlich weiter. Wir von der FWN haben uns auch in den vergangenen 12 Monaten bemüht, unseren Wahlaussagen, die wir 2006 formuliert hatten, gerecht zu werden. Kein leichtes Unterfangen. Viele von Ihnen haben das in den öffentlichen Ausschuss- und Ratssitzungen sicherlich verfolgt. Sie haben gesehen und gehört, wie man in den politischen Kreisen miteinander umgeht. Das war sicherlich nicht immer erbaulich. Wir haben von Anfang an deutlich gemacht, dass wir „an der Willensbildung des Volkes“ als Partei (Gruppe), die auf dem Boden unseres fantastischen Grundgesetzes steht, mitwirken wollen. Das Grundgesetz ist der Boden, auf dem wir stehen wollen. Das wir dafür von gewissen Menschen (die wir in Zukunft namentlich benennen werden) auch noch kritisiert werden, spricht für das mangelhafte, ja desaströse Demokratieverständnis einiger Ratsherren und Ratsfrauen im Norderneyer Stadtrat.

Sie werden in den nächsten Wochen mehr hören.

Ihre Freien Wähler.