Ein neues Mahnmal?

Ein Bebauungsplan, der den Erhalt der Kleingärten sichert, wird von der derzeitigen Ratsmehrheit abgelehnt. Die Kleingärtner hätten hinsichtlich der möglichen Begehrlichkeit von Investoren für diese Grundstücke in absehbarer Zukunft nichts zu befürchten. Der Verdacht, dass die Einrichtung einer „Kurwohnzone“ für ein an der Lüttjen Leegde getauschtes Grundstück durchaus der Anfang einer neuen Zweitwohnungsinitiative in diesem Bereich sein könnte, wird als völlig abwegig bezeichnet.

Der Bebauungsplan für die oben zu sehende „Errungenschaft“, die sich schon dem mit der Fähre anreisenden Gast geradezu mystisch wie ein Schiffsfriedhof präsentiert, war der Ratsmehrheit hingegen viel Geld wert. SO werden die Prioritäten gesetzt.  Geradezu entlarvend entpuppt sich da das neue Schlagwort: „Meine Insel“.  Wir halten es da lieber mit denen, die von „uns Eiland“ sprechen. „Nördernee mutt in Nörderneer Hannen blieben“… Denn (noch) ist es für die meisten: Unsere Insel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s