Anke Schenk

„Ich möchte mich intensiv für die Norderneyer Jugend einsetzen. Unser Nachwuchs braucht einen Ort, wo er gerne gesehen wird. Die Jugend braucht unbedingt einen Platz zum Chillen und Feiern , mit bezahlbaren Getränken, wo man ggf.  auch mal ein bisschen lauter sein darf . Wir brauchen einen Treffpunkt für Jugendliche hier auf unserer Insel, um nicht für viel Geld und Stress auf das Festland hinüber fahren zu müssen. Einen Platz, den ich mir vorstellen könnte, wäre das ehemalige Werkstattgebäude der Forschungsstelle am Hafen. Die Stadt Norderney könnte es kaufen und ggfs. an einen interessierten Betreiber verpachten.  Auf jeden Fall ist es erforderlich, ein geeignetes Gebäude zu suchen. Hier ist auch die Politik gefragt.“

Anke Schenk geb. Visser 53 Jahre ,Verheiratet , Mutter Zweier Teenager.
Gelernte Messerschmiedin und Kosmetikerin. Nach langjähriger Tätigkeit in einer hiesigen Kurklinik jetzt Hausfrau. Sie ist Mitglied im Senioren-Förderverein und Mitglied im Förderverein des Norderneyer Krankenhauses.